Wachholder Melasse

Die aus den reifen Kiefernzapfen des Wachholderbaumes gewonnene Wachholdermelasse ist eine nicht so sehr oft verzehrte Melassenart, und wird meistens in wenigen Mengen zu gesundheitlichen Zwecken verbraucht.

Wachholdermelasse enthält hohe Anteile an phenolischen Substanzen. Sie enthält 11 verschiedene phenolische Bestandteile, unter anderem catechol, catechin, epycatechin, Quersetin, Rutin, O-kumarische Säure, Kaffeinsäure, P-Kaffeinsäure, ferrulische Säure, chologenische Säure und Gallussäure. Bei Betrachtung dieser phenolischen Bestandteile und weiterer unbekannten Bestandteile stellt Wachholdermelasse eine reiche Quelle für phenolische Bestandteile dar und ist dadurch gesunder als bekannt. Wachholdermelasse ist eine gegen Bronchitis, Husten, Lungenbeschwerden, Leberbeschwerden unterstützende Melassenart. Dadurch wird sie immer mehr durch den Gesundheitssektor bevorzugt.

Wachholdermelasse wird in der Zukunft ihren verdienten Platz unter der Bevölkerung entnehmen.